Wahlen 2016

Demo auf dem Südschnellweg © ADFC Region Hannover

Parteien 2016 zum Thema „Radverkehr in Burgwedel“

 

Vor der Kommunalwahl 2016 hatte der ADFC Burgwedel den Parteien fünf Fragen zum Thema „Radverkehr in Burgwedel“ gestellt.

 

Der ADFC Burgwedel hatte 2016 alle in Burgwedel bei der damaligen Kommunalwahl kandidierenden Parteien zu einer öffentlichen Diskussion eingeladen. Diskutiert wurde über die folgenden 5 Fragen. 

Fragen zur Kommunalwahl 2016

Im Klimaschutz-Aktionsprogramm für Burgwedel von 2010 heißt es u.a. :

Der Radverkehrsanteil ist in Burgwedel gering und das Radwegenetz inkl. der B+R-Anlagen insbesondere innerorts optimierbar. Hier gilt es, ein umfassendes Rad­wegekonzept zu entwickeln, das dem Fahrradverkehr eine Vorrangstellung vor dem Individualverkehr in Wohn- und Geschäftsbereichen einräumt und auch Schülern den Fahrradweg zur Schule sicher ermöglicht.

Inzwischen ist eine Ratsperiode vergangen. Am 11. September 2016 werden Stadt­rat und Ortsräte neu gewählt. Der ADFC stellt vor der Wahl den Parteien und Kandidaten die folgenden Fragen.

  1. Welche Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs werden Sie anstoßen bzw unterstützen?
  2. Werden Sie sich für ein Radverkehrskonzept in Burgwedel einsetzen?
  3. Sollte der Burgwedeler Haushalt einen Titel zur Verbesserung der Radverkehrs­infrastruktur enthalten?
  4. 2-Richtungs-Radwege innerorts sind für Radfahrer gefährlich. 
    Können Sie sich vorstellen, diese z.B. durch Schutzstreifen überflüssig zu machen?
  5. Sollte Burgwedel der AGFK (Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen) beitreten und versuchen, eine Zertifizierung als Fahrradfreundliche Kommune zu bekommen?

Die damals auf diese Fragen erhaltenen Stellungnahmen und Antworten finden Sie hier:

SPD    CDU    Grüne   FDP    Die Partei    Unabhängige

 

Verwandte Themen

Logo 2020 Reg Hann

Stadtradeln 2020

In der Kategorie Kilometer/Einwohner errang Burgwedel den 2. Platz unter 21 Regionskommunen.

Regionsroute 10

Regionsradwege R 9 und R10

Regionsradwege R 9 und R10; 30 - 35 km

Ferntour Wümme 2020

Wümmeradtour, 6 Tage, 350 km

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Alltagsradeln: Mit dem Rad zur Arbeit

Alltagsradverkehr: mit dem Rad zur Arbeit

Deutsches Radsportabzeichen

Radsportabzeichen

Das Deutsche Radsportabzeichen ist eine Breitensportaktion des BDV (Bund Deutscher Radfahrer). …

Fahrradklima-Test Keyvisual grün

Fahrradklimatest 2020 in Burgwedel

Fahrradklimatest 2020 in Burgwedel, Teilnehmerzahl fast verdreifacht

Sperre am Roggenschlag

Drängelgitter in Burgwedel

Der offizielle Name ist Umlaufsperren, der Volksmund nennt sie Drängelgitter oder auch Schikanen

Mailing Logo 2021

Kilometer-Sammeln für den Klimaschutz - Stadtradeln 2021

Burgwedel steigert sich um 26 % von 112.584 km (2020) auf 141.792 km (2021) .

Tagestouren an die Aller

Die Aller zwischen Celle und Schwarmstedt ist lohnendes Ziel für verschiedene Tagestouren (65 - 80 km) ab Burgwedel.

https://burgwedel.adfc.de/artikel/parteien-2016-zum-thema-radverkehr-in-burgwedel

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Radwegverbindungen in umliegende Ortschaften und Hannover
  • Kann ich mein Fahrrad beim ADFC codieren lassen?

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt